Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der CANCO Travel Services S.L. - Stand Mai 2018

 

Die Website www.cancograncanaria.com wird von der CANCO Travel Services S.L. mit Sitz in Spanien, Gran Canaria betrieben (nachfolgend „CANCO“). CANCO ist eingetragener und zertifizierter Vermittler touristischer Dienstleistungen. Die Registrierungsnummer lautet: I-XXX XXX X. Die Genehmigungsbehörde ist das Gobierno de las Islas Canarias in Las Palmas, Spanien. Als Vermittler touristischer Dienstleistungen stellt CANCO dem Nutzer und den Anbietern der touristischen Dienstleistungen ein internetbasiertes Buchungssystem zur Verfügung. Da CANCO nur als Vermittler auftritt, kommt ein etwaiger Vertrag ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zu deren Bedingungen zustande. CANCO selbst ist nicht Anbieter und damit nicht Vertragspartei der touristischen Dienstleistungen.

 

1.

 

Geltungsbereich

 

Diese AGBs gelten für alle durch CANCO erbrachten Leistungen. Für Verträge zwischen dem Nutzer und einem Anbieter gelten neben diesen AGBs die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters.

 

2.

 

Vertrags- und Leistungsgegenstand, Vertragsschluss, Kündigung

2.1.

 

Gegenstand und Umfang des Vertrags zwischen dem Nutzer und CANCO umfasst ausschließlich die ordnungsgemäße Vermittlung des Nutzers an den Anbieter touristischer Dienstleistungen.

2.2.

 

Der Vertrag kommt zu dem Zeitpunkt zustande, zu dem der Nutzer die Website zu nutzen beginnt.

2.3.

 

Dieser Vertrag umfasst nicht die Pflicht des Nutzers, eine verbindliche Bestellung bei einem der Anbieter abzugeben. Die Nutzungsbedingungen sind Bestandteil dieses Vertrags.

2.4.

 

Ein Entgelt für die Nutzung der Website hat der Nutzer nicht zu leisten. Die Kosten für den technischen Zugang zur Website (z.B. Internetzugang) trägt der Nutzer selbst.

2.5.

 

Einer Kündigung des Vertrags bedarf es nicht. Es liegt dem Nutzer frei, die Website zu nutzen, solange er es möchte. CANCO behält sich das Recht vor, Nutzer gleich aus welchem Grund zu sperren oder die Nutzung der Website zu verwehren.

 

3.

 

Vertragsschluss mit dem Anbieter

3.1.

 

Die auf der Website www.cancograncanaria.com zur Auswahl gestellten Aktivitäten und Leistungen stellen keine verbindlichen Angebote dar, deren Annahme einen rechtskräftigen Vertrag begründen. Es handelt sich lediglich um Informationen, anhand derer der Nutzer entscheiden kann, ob er einen Leistungsantrag (verbindliche Bestellung) abgeben möchte. Der Nutzer findet, soweit sie CANCO vorliegen, die Teilnahmebedingungen der Anbieter in den Detailinformationen der einzelnen Aktivitäten oder Leistungen.

3.2.

 

Der Nutzer wählt aus den ihm von CANCO zur Verfügung gestellten Informationen die Aktivität oder Leistung aus, für die er eine verbindliche Bestellung abgeben möchte. Die verbindliche Bestellung manifestiert sich durch das Klicken auf die Schaltfläche „Bestellung abschicken“ in Verbindung mit der abgeschlossenen Zahlung der Anzahlung. CANCO übermittelt dem Nutzer eine Buchungs- und Zahlungsbestätigung per E-Mail.

3.3.

 

CANCO leitet die Bestellung an den Anbieter weiter, welcher deren Annahme gegenüber CANCO durch eine elektronische (E-Mail) oder telefonische Bestätigung anzeigt. CANCO übermittelt die Vertragsannahme durch den Anbieter unverzüglich per E-Mail in Form einer Reservierungsbestätigung an den Nutzer weiter.

3.4.

 

Die Reservierungsbestätigung enthält alle Daten, Informationen und Bedingungen, deren Kenntnis zur ordnungsgemäßen Wahrnehmung der Aktivität oder Leistung notwendig ist.

3.5.

 

CANCO übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der durch die Anbieter zur Verfügung gestellten Daten, Informationen und Bedingungen, die CANCO an den Nutzer weiterleitet, da eine vollständige Überprüfung der Richtigkeit für CANCO nicht möglich und so nicht zumutbar ist.

 

4.

 

Preise

4.1.

 

Alle Preise, die auf der Website angezeigt werden, gelten, soweit im Einzelnen nichts anderes angegeben ist, in der Währung Euro, pro Person und Aktivität und enthalten sämtliche Steuern und sonstige öffentliche Abgaben. Zusatzkosten sind als solche explizit ausgewiesen und werden den Gesamtkosten einer Aktivität oder Leistung hinzugerechnet.

4.2.

 

Sämtliche dargestellten Preise und Zusatzkosten werden durch die jeweiligen Anbieter kalkuliert und über CANCO veröffentlicht. Ein Einfluss auf die Preisgestaltung der Anbieter hat CANCO nicht. Auch hat CANCO keinerlei Kenntnisse zur Preiskalkulation der Anbieter.

4.3.

 

CANCO übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die Preise und Zusatzkosten korrekt dargestellt sind, da Übermittlungsfehler durch den Anbieter sowie Schreibfehler, Zahlendreher u. ä. nicht ausgeschlossen werden können.

4.4.

 

Sonderangebote, Aktionen oder Rabatte sind als solche ausgewiesen.

 

5.

 

Zahlungsbedingungen

5.1.

 

Die Bezahlung der Aktivität oder der Leistung erfolgt in zwei Teilen. Zur Wirksamkeit der rechtsverbindlichen Bestellung durch den Nutzer, entrichtet der Nutzer eine Anzahlung. Die Anzahlung ist Teil des Gesamtpreises der Aktivität oder Leistung. Den Rest leistet der Nutzer am Tag der Wahrnehmung der Aktivität oder Leistung.

5.2.

 

CANCO ist von den Veranstaltern autorisiert, die Zahlungen für die Anzahlungen entgegen zu nehmen. Wie hoch die jeweiligen Anzahlungen sind, kann der Nutzer den Detailbeschreibungen der Aktivitäten und Leistungen entnehmen.

5.3.

 

Für die Zahlung an CANCO steht dem Nutzer eine Bezahlfunktion zur Verfügung, die verschiedene Zahlungswege anbietet. Die jeweils zulässigen Zahlungswege sind den Detailbeschreibungen der Aktivitäten und Leistungen zu entnehmen. Zahlungen an CANCO können ausschließlich über die Bezahlfunktion der Website vorgenommen werden. Im Einzelfall kann es sein, dass sich der Nutzer dafür anmelden muss. Der Nutzer muss seine Zahlungsinformationen wahrheitsgemäß und korrekt angeben. CANCO behält sich vor, gewünschte Zahlungswege des Nutzers abzulehnen. Nach erfolgreicher Zahlung erhält der Nutzer von CANCO eine Buchungs- und Zahlungsbestätigung per E-Mail.

5.4.

 

Mit Klicken auf den Button „Bestellung abschicken“ wird CANCO durch den Nutzer autorisiert, die Zahlungen einzuziehen und seine Zahlungsinformationen zur Einziehung zu verwenden.

5.5.

 

Die Zahlung des Restpreises nimmt der Nutzer am Tag der Wahrnehmung der Aktivität oder Leistung direkt an den Anbieter vor. Dabei ist deren Zahlungsbedingungen zu beachten. Diese sind – soweit vorhanden – der Reservierungsbestätigung zu entnehmen.

 

6.

 

Stornierungsrichtlinien

6.1.

 

Bei Stornierungen bis 24 Stunden vor Beginn der Aktivität, erhält der Nutzer die geleistete Anzahlung vollständig zurück. Nach dieser Frist erfolgt keine Erstattung. Ausschlaggebend für die Einhaltung der Frist ist das Datum und die Uhrzeit der Absendung des Stornierungsverlangens. Die Stornierung ist an CANCO zu senden. Hierfür steht dem Nutzer das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse cancellation@cancograncanaria.com zur Verfügung.

6.2.

 

Bei Stornierungen innerhalb der 24 Stunden Frist ist der Nutzer verpflichtet, neben CANCO auch den Anbieter direkt davon in Kenntnis zu setzen. Kontaktinformationen des Anbieters sind auf der Reservierungsbestätigung zu finden.

6.3.

 

Erscheint der Nutzer zur vorgegeben Uhrzeit am vorgegebenen Ort nicht, ohne CANCO oder den Anbieter von seiner Stornierung in Kenntnis gesetzt zu haben, wird der gesamte Preis der Aktivität oder Leistung fällig. Weitergehende Schadensersatzforderungen von CANCO oder des Anbieters bleiben hiervon unberührt.

 

7.

 

Mitwirkungspflichten und sonstige Pflichten des Nutzers

7.1.

 

Der Nutzer stellt CANCO von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, es sei denn diese sind durch CANCO selbst zu vertreten.

7.2.

 

Wenn der Nutzer Daten, die CANCO im Rahmen der Vertragsbeziehung von ihm abfragt, zur Verfügung stellt, ist es seine Pflicht, sicher zu stellen, dass diese Daten wahrheitsgetreu, ordnungsgemäß und aktuell sind.

7.3.

 

Der Nutzer ist im Rahmen einer störungsfreien Vertragserfüllung mit dem Anbieter verpflichtet, sich an Anweisungen der Erfüllungsgehilfen des Anbieters zu halten.

7.4.

 

Je nach Art der bestellten Aktivität oder Leistung ist der Nutzer verpflichtet, seine körperlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch einzuschätzen und den Anbieter unverzüglich über mögliche Einschränkungen, Krankheiten oder andere Fakten zu informieren, die die Gesundheit oder das Leben des Nutzers gefährden oder die Erfüllung des Vertrages mit dem Anbieter ver- oder behindern.

7.5.

 

Je nach Art der bestellten Aktivität oder Leistung kann der Nutzer verpflichtet sein, frei von Alkoholeinfluss zu sein und zu bleiben. Der Nutzer wird selbst eruieren, welche Aktivitäten und Leistungen davon betroffen sind. Die Verpflichtung zum Freibleiben von jeglichem Drogeneinflusses während der gesamten Zeit der Vertragserfüllung mit dem Anbieter bleibt hiervon unbenommen. Darüber hinaus ist der Nutzer verpflichtet, seinen Alkoholkonsum während Zeit der Vertragserfüllung mit dem Anbieter in einem solchen Maß zu beschränken, dass eine Vertragserfüllung jederzeit möglich ist und keine Schäden beim Anbieter oder sonstigen Dritten entstehen.

7.6.

 

Der Nutzer ist verpflichtet, pünktlich zur vorgegebenen Uhrzeit am vorgegeben Ort der Aktivität oder Leistung zu erscheinen (vgl. hierzu auch Ziffer 6.3).

 

8.

 

Gewährleistung

8.1.

 

CANCO übernimmt keinerlei Gewährleistung für Verfügbarkeit, Qualität, Leistung, technischen Zugang und zugrundeliegender Plattform der Website. CANCO kann jederzeit die Website abschalten, umgestalten, einem anderen Zweck zuführen oder sonst wie verändern. Bereits bestehende Verträge des Nutzers mit Anbietern bleiben hiervon unberührt.

8.2.

 

CANCO übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Daten und Informationen, die CANCO von den Anbietern oder sonstigen Dritten zur Verfügung gestellt bekommen hat.

8.3.

 

CANCO übernimmt keinerlei Gewährleistung für die ordnungsgemäße Vertragserfüllung zwischen dem Nutzer und dem Anbieter. Es sei denn, CANCO ist selbst Anbieter.

8.4.

 

Gewährleistungen durch CANCO bestehen nur insofern, als dass CANCO gegenüber dem Nutzer entsprechende Verpflichtungen eingegangen ist oder gesetzliche Normen diese nach Art und Umfang des Vertrages vorschreiben.

 

9.

 

Haftung und Haftungsbeschränkung

9.1.

 

CANCO, seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen sowie seine Unterauftragnehmer haften für Schäden gleich welcher Art und gleich welcher Rechtsgrundlage nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Die Haftung wird auf den Wert der durch den Kunden an CANCO gezahlten Anzahlung beschränkt. Darüber hinausgehende Haftung insbesondere das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter betreffend trägt CANCO nicht.

9.2.

 

CANCO haftet nicht für Schäden, die dem Nutzer entstanden sind, die aufgrund der Verwendung der persönlichen Daten (Passwörter, Zahlungsinformationen) des Nutzers durch Dritte entstehen. Dabei ist es unerheblich, wie die Dritten an die persönlichen Daten gelangt sind, es sei denn, der Nutzer kann CANCO hier eine Sorgfaltspflichtverletzung nachweisen. In diesem Fall haftet CANCO bis zur maximalen Höhe des tatsächlich entstandenen und nachgewiesenen Schadens.

9.3.

 

Der Nutzer haftet vollständig für Schäden jedweder Art und Höhe oder dafür, dass der Vertrag mit dem Anbieter ganz oder in Teilen nicht erfüllt werden kann, wenn der Nutzer die in Ziffer 7.2 ff genannten Mitwirkungspflichten verletzt.

9.4.

 

Entstehen Bedingungen (Beispiel: Wetter), die es dem Anbieter unmöglich machen, die Aktivität oder Leistung am festgelegten Zeitpunkt zu erbringen, hat der Anbieter zunächst das Recht, dem Nutzer einen alternativen Zeitpunkt vorzuschlagen. Nimmt der Nutzer diesen an, gilt der Vertrag als erfüllt.

9.5.

 

Kann der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer aufgrund höherer Gewalt oder aus Gründen, die der Anbieter zu vertreten hat, ganz oder in Teilen nicht erfüllt werden, haftet der Anbieter bis maximal zur Höhe des für die Aktivität oder Leistung festgesetzten Preises oder dem des nichterfüllten Teils entsprechenden Teilbetrags.

9.6.

 

Wird die Erfüllung des Vertrages zwischen dem Anbieter und dem Nutzer ganz oder teilweise aus Gründen verhindert, die der Kunde zu vertreten hat, so behält der Anbieter den Anspruch auf das vertraglich vereinbarte Entgelt (vgl. hierzu auch Ziffer 6.3).

 

10.

 

Bewertungen und Kommentare

10.1.

 

CANCO stellt dem Nutzer auf seiner Website eine Bewertungs-, bzw. Kommentarfunktion zur Verfügung. Der Nutzer hat hier die Möglichkeit in Symbolform (1 bis 5 Sterne) und in Textform einen Bericht und eine Bewertung über die von ihm wahrgenommenen Aktivitäten oder Leistungen zu hinterlassen.

10.2.

 

CANCO weist ausdrücklich darauf hin, dass sich CANCO die Meinungen und Äußerungen des Nutzers nicht zu Eigen macht.

10.3.

 

Der Nutzer ist für seine eingestellten Inhalte in vollem Umfang selbst verantwortlich. Er stellt sicher, dass seine eingestellten Inhalte wahrheitsgemäß und nicht irreführend sind sowie keine Rechte Dritter verletzen. Er stellt darüber hinaus sicher, dass seine Bewertungen ausschließlich das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter betreffen.

10.4.

 

Der Nutzer stellt CANCO von Ansprüchen oder Schadenersatzforderungen Dritter in voller Höhe frei, die im Zusammenhang mit vom Nutzer hinterlassenen Inhalten an CANCO herangetragen werden.

10.5.

 

CANCO behält sich vor, abgegebene Kommentare orthografisch und grammatikalisch zu korrigieren oder zu entfernen. CANCO wird Kommentare entfernen, wenn sie
- banal, rassistisch, diskriminierend oder beleidigend sind;
- ausschließlich darauf ausgelegt sind, die Reputation des Veranstalters zu beschädigen;
- Negativerfahrungen betreffen, deren Ursachen jedoch im Verhalten des Kunden selbst begründet sind;
- Werbung, Spam oder Links zu anderen Websites enthalten;
- eine andere Aktivität betreffen;
- sich auf den Buchungsprozess oder sonstige Services von CANCO beziehen;
- der Kunde selbst ändern oder löschen möchte und CANCO schriftlich dazu auffordert.

10.6.

 

CANCO ist berechtigt ohne Ankündigung, ohne Einholung einer Freigabe und ohne Zahlung eines Entgelts die vom Nutzer abgegebenen Bewertungsinhalte in anonymisiserter Form zu Werbe- oder sonstigen Zwecken zu verwenden. Entsprechende Ansprüche seitens des Nutzers bestehen nicht. CANCO steht es frei, die Bewertungsinhalte auf der eigenen Website oder auf Medien aller Art von Dritten zu verwerten. Dabei können die Bewertungsinhalte in anonymisierter Form an beliebige Dritte weitergegeben werden.

10.7.

 

Die Ziffern 10.2 bis 10.6 gelten für die Bewertungs- und Kommentarfunktionen der Präsenzen von CANCO bei Tripadvisor und Facebook gleichermaßen.

 

11.

 

Datenschutz

11.1.

 

CANCO erhebt und verwendet personenbezogene Daten des Nutzers nur in dem Maße, wie sie für die Vertragsgestaltung und -erfüllung notwendig sind.

11.2.

 

CANCO wird die für die Gestaltung und Erfüllung des Vertrags zwischen dem Anbieter und dem Nutzer erforderlichen personenbezogenen Daten des Nutzers gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO an den Anbieter weiterleiten. Dieser verarbeitet diese Daten ebenfalls nur ausschließlich in dem Maße, wie sie für die Vertragsgestaltung und -erfüllung notwendig sind. Die Identität des Anbieters ist der Reservierungsbestätigung zu entnehmen.

11.3.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien.

 

12.

 

Urheberrechtsschutz und Nutzungsrechte

12.1.

 

Die Bild- und Wortmarke "CANCO" ist Eigentum von CANCO Travel Services S.L.

12.2.

 

Alle von CANCO erzeugten Ideen, Präsentationen, Dokumente, Konzepte, Planungen, Texte und Layouts sind geistiges Eigentum von CANCO.

12.3.

 

Eine weitergehende außervertragliche Nutzung sowie eine Weitergabe an Dritte der in Ziffer 12.2 benannten Positionen durch den Nutzer bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von CANCO.

12.4.

 

CANCO ist berechtigt, alle im Rahmen der Vertragserfüllung entstehenden Foto-, Video- und Filmaufnahmen, sowie sonstige technische Reproduktionen zur Eigenwerbung oder zu redaktionellen Zwecken zu verbreiten oder zu veröffentlichen und zwar ohne Einschränkung des räumlichen, sachlichen oder zeitlichen Geltungsbereichs. Eine Entschädigung oder Zahlung von Lizenzgebühren an den Nutzer durch CANCO ist ausgeschlossen.

 

13.

 

Gruppenveranstaltungen (incoming)

 

Ergänzend zu den auf der Website dargestellten einzelnen Aktivitäten und Leistungen kann der Nutzer als Vertreter oder Besteller einer Gruppe bei CANCO Komplettpakete oder die Organisation einer Veranstaltung anfragen. Der Nutzer nimmt hierfür Kontakt mit CANCO auf und beide Parteien werden einen abweichenden Vertragsinhalt und einen geänderten Leistungsumfang festlegen.

 

14.

 

Änderungen der AGBs

14.1.

 

Diese AGBs regeln den Vertrag zwischen CANCO und dem Nutzer. Weitere Abmachungen bestehen insofern nicht. Änderungen oder Ergänzungen insbesondere in Bezug auf Ziffer 13 bedürfen der Schriftform. E-Mail ist ausreichend.

14.2.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Unwirksame Bestimmungen sind von den Vertragsparteien durch wirksame Bestimmungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen.

 

15.

 

Gerichtsstand

 

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit diesem Vertrag in Zusammenhang stehen, ist die Insel Gran Canaria, im Königreich Spanien.