Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria

Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria

Rustikal und kolonial – Die klassischen Kanaren-Möbel

Wer sich für Einrichtung und Innenarchitektur interessiert, wird in Gran Canaria auf die unterschiedlichsten Stilrichtungen und Möbel stoßen. Traditionellerweise lieben die Canarios – so werden die Inselbewohner genannt – den klassisch-kanarischen Einrichtungsstil, der dem typisch iberischen Kolonialstil entspricht: Schweres Massivholz, dunkle Farbtöne, geschwungene Metallbeschläge und eine edle Lederbespannung sind typische Merkmale. Häufig sind die ausladenden, dunkel gebeizten Kolonialmöbel aus Teak-, Akazien- oder Mahagoniholz gefertigt, mit kunstvollen Schnitzereien verziert und mit geschwungenen Beinen, Seitenteilen oder Armlehnen versehen. Die reiche Ornamentik dieses Mobiliars erinnert an die stolze Seefahrervergangenheit der Insulaner wie auch des gesamten spanischen Volkes.

Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria
Photo by: pixaby.com


Die Historie dieses Kolonialstils reicht zeitlich weit zurück: Bereits ab dem 17. Jahrhundert importierte Gran Canaria Möbel aus Übersee. Viele ältere Menschen und traditionsreiche kanarische Familien pflegen diese Einrichtungskultur nach wie vor. Vielerorts findet man noch Tropenholztische beeindruckenden Ausmaßes, Wäscheschränke mit Holzgittertüren und robuste Ledersofas mit genieteten Polsternähten. Allerdings wird die massive Schwere dieser Einrichtungsart in der heutigen Zeit immer häufiger durch kräftige Farben aufgelockert. Nicht mehr nur die klassischen naturweißen Leinenstoffe kommen zum Einsatz, sondern bunte Kissen, Decken und Vorhänge. Und natürlich sind gerade die jüngeren Generationen auch offen für andere Einrichtungsstile.

Die jungen Canarios: So wohnen sie heute

Vielen jüngeren Insulanern erscheint der erhabene Kolonialstil nicht mehr ganz zeitgemäß. Man sehnt sich nach leichteren Materialien, filigraneren Formen und mehr Helligkeit. Natürlich lassen sich auch diese Bedürfnisse auf Gran Canaria problemlos erfüllen. Vor allem in Las Palmas finden sich immer mehr kleine Geschäfte, die moderne Möbel sowie Design- und Wohnaccessoires anbieten. In den Industrie- und Gewerbegebieten an den Rändern der Stadt gibt es einige große Einrichtungshäuser, deren Sortiment Möbel in den unterschiedlichsten Stilrichtungen umfasst: Ganze Schlafzimmerkombinationen mit passendem Bett, Schrank und Nachttischen lassen sich hier ebenso erwerben wie Wohnzimmerschrankwände, Sofas oder vollständige Kinderzimmerausstattungen. Für letztere greifen die Canarios gerne auf Holzmöbel und knallige Farben zurück, auch die Kleinsten sollen es schließlich schön bunt haben.

Auch die großen Einrichtungshäuser sind auf Gran Canaria zu finden

Zu den beliebten Möbelhäusern gehört die Gran Canaria Niederlassung der Schweizer Handelskette Conforama: In den beiden Märkten in Tamaraceite, einem Vorort von Las Palmas, sowie in Arinaga an der Ostküste werden neben Möbeln aller Art auch Waschmaschinen, Kühlschränke und Unterhaltungselektronik angeboten. Und natürlich geht auch auf der Insel nichts ohne den großen blauen Schweden: IKEA ist auch auf Gran Canaria präsent. Tatsächlich wurde hier die erste IKEA-Filiale auf spanischem Boden eröffnet, und zwar bereits im Jahr 1978 – fast zwei Jahrzehnte vor der ersten Niederlassung auf der iberischen Halbinsel. Natürlich ziehen die Schweden mit Möbeln zum selbst Zusammenbauen, lustigen Produktnamen und günstigen Preisen auch auf den Kanaren Menschen jeglichen Alters magisch an. Neben dem klassischen großen Möbelhaus nahe der Ostküste vor der zweitgrößten grancanarischen Stadt Telde hat IKEA im Spätsommer 2018 eine zweite, kleinere Filiale eröffnet: Im Shopping-Center 7 Palmas in Las Palmas ist ein neuartiges Shop-Konzept entstanden, das weniger Ausstellungsfläche bietet und als Pick-up-Stelle für online bestellte Waren dient.

Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria
Photo by: canariajournalen.no


Schöner wohnen – auch für Touristen: Die Einrichtung in Ferienwohnungen und Hotels

Bei den Hotels und Ferienwohnungen in Gran Canaria gilt für die Möbelstile das gleiche wie für die Urlaubsarten selbst: Die ganze Bandbreite ist vertreten, und für jeden Geschmack ist etwas dabei. An vielen Orten trifft man noch auf die im eingangs beschriebenen klassischen Kolonialstil gehaltenen Räumlichkeiten. Vor allem traditionelle Fincas und ländliche Hotels im Stile der „Casas Rurales“ setzen auf diese ursprüngliche Einrichtungsart mit ihren dunklen Möbeln und maurischen Formen.

In den touristischen Ballungszentren wie Maspalomas und Playa del Inglés sind einige Apartmentkomplexe entstanden, die auch preisbewussteren Menschen einen Kanarenurlaub ermöglichen sollen: Hier ist die Einrichtung sehr funktional und eher nüchtern gehalten. Klar, gerade bei den Wohnungen in Strandnähe spielt sich das Leben ohnehin größtenteils draußen ab. Andererseits gibt es nicht nur hier in den Hochburgen der Urlauber, sondern auch in den Städten sowie im ruhigeren Inselinneren Luxusimmobilien, die ihre betuchteren Gäste mit einem sehr gehobenen Einrichtungsstil locken. Dieser wiederum ist stark abhängig vom Geschmack des jeweiligen Besitzers und kann von prunkvollem Marmorstil mit viel Gold und weißem Leder über sachliches Design mit hellen Farben und klaren Linien bis hin zum kühlen Industrie-Look mit dunklem Schiefer und viel Chrom reichen.

Pfiffig, modern und funktional: Einrichtungen in Hostels

Schließlich sind noch die günstigen Hostels zu nennen: In den Städten (insbesondere in Las Palmas), noch mehr jedoch im Süden, wo junge Surfer eine günstige Bleibe in der Nähe des Strandes suchen, sind Hostels eine zunehmend angesagte Form des Gastgewerbes. Die Einrichtung ist auch hier meist schlicht-funktional. Viele Räume sind für sechs oder mehr Schlafende ausgelegt, die sich mit Unbekannten ein Zimmer teilen, das sie meist ohnehin nur zum Nächtigen aufsuchen. Hier befinden sich – ähnlich wie in Jugendherbergen – häufig Etagenbetten und abschließbare schmale Schränke. Zahlreiche Hostels bieten auch Familien- und Zweierzimmer; die Einrichtung ist hier nach wie vor nicht luxuriös, aber oft aufgelockert und moderner. Einige der auf Familien fokussierten Hostels richten ihre Zimmer in einem fast skandinavisch anmutenden Stil ein – hier dominieren helles Holz und Naturfarben, außerdem gibt es jede Menge Stauraum für Kind und Kegel.

Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria
Photo by: pixaby.com


Einbauschränke und Boxspringbetten

Sowohl in den Hotels als auch in den Ferienwohnungen halten es die kanarischen Architekten gerne mit den US-Amerikanern und setzen auf Einbauschränke. Diese bieten eine funktionale Unterbringungsmöglichkeit für Kleidung und leere Urlaubskoffer, ohne im Zimmer so viel Platz einzunehmen wie herkömmliche Schränke. Das ist praktisch und spart teure Quadratmeter der Urlaubsimmobilie. Ein weiteres Charakteristikum sind Boxspringbetten, die vor allem in den Hotels auf Gran Canaria immer häufiger zum Einsatz kommen. Auch diese beruhen auf US-amerikanischem Vorbild; es handelt sich um Betten, die nicht über einen Lattenrost verfügen, sondern sich aus drei Lagen zusammensetzen: Die Grundlage bildet das namensgebende Boxspring, ein Holzrahmen, in den eine stabile Federung eingelassen ist. Darüber liegen eine dicke Matratze und zuoberst der sogenannte „Topper“, eine dünne Abschlussmatratze.

Einrichtung und Möbel auf Gran Canaria
Photo by: pixaby.com


Wie es einem beliebt

Wie man sieht, sind die Einrichtungsstile auf Gran Canaria bunt gemischt – neben dem nach wie vor prägenden Kolonialstil der „alten Schule“, wie er auch auf den anderen kanarischen Inseln und auf der iberischen Halbinsel dominiert, öffnen sich gerade die jüngeren Canarios einer moderneren und luftigeren Einrichtung. Hotels und Ferienwohnungen sind – je nach Preisklasse – nüchtern-funktional, schlicht oder prunkvoll eingerichtet. Viele Hotels verfügen über Einbauschränke und Boxspringbetten. Letzteren sagt man übrigens einen besonders hohen Schlafkomfort nach – bislang existieren allerdings noch keine Studien darüber, ob das am Bett oder am wunderbar milden kanarischen Klima und der frischen Meeresluft liegt…

Photo by: pixaby.com

KOMMENTAR HINTERLASSEN

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Sternebewertung, Ihre hinterlassene Website sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite anzeigen und auswerten können. Sie können dem jederzeit widersprechen oder die Daten löschen lassen. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.