Kindersitze in Spanien - Infos und Tipps

Kindersitze in Spanien – Infos und Tipps

Für Eltern gibt es wahrscheinlich nichts Schöneres den Urlaub mit gemeinsam mit den Kindern zu verbringen. Und für die Kleinsten ist es toll, im Urlaub mit den Eltern zu verreisen. Und irgendwann später erinnern sich sowohl Eltern als auch Kinder immer wieder gerne an den ersten gemeinsamen Urlaub zurück, da dieser besonders einprägsam ist. Doch bevor es mit dem Urlaub los geht, stellt sich vielen Eltern zunächst die Frage, wie sie ihre Liebsten besonders sicher und einfach an den Urlaubsort bringen.

Dabei ist entscheidend, ob die Eltern mit dem Auto oder mit dem Flugzeug verreisen. Im folgenden Artikel erfahren Sie alles was Sie wissen müssen, wenn Sie mit den Kindern zum Urlaubsziel fahren oder fliegen möchten.

Kindersitze in Spanien - Infos und Tipps
Photo by We have moved! Please visit /highwaysengland on VisualHunt / CC BY


Wenn es mit dem Auto in den Urlaub geht

Eine Urlaubsreise im Auto anzutreten, hat viele Vorteile. Sie sind flexibel, können selbst entscheiden, wann Sie wo lang fahren werden. Unschätzbar ist die Tatsache, dass in einem Auto mehr Gepäck und nötige Utensilien mitgenommen werden können, als in einem Flugzeug. So ist zum Beispiel ein Kinderwagen oder ein Buggy sehr sperrig. Die meisten von ihnen sind zwar zusammenfaltbar, benötigen aber immer noch viel Platz im Stauraum. Die Webseite buggyka.de erklärt Ihnen, worauf Sie bei bei der Auswahl eines Buggy am meisten achten sollten. Grundsätzlich ist es das oberste Ziel, die Reise im Auto möglichst sicher und angenehm für die Kinder zu gestalten. Dies können Sie unter anderem dann erreichen, indem Sie Ihrem Kind Ablenkung während der Autofahrt geben und Stressfaktoren wie zum Beispiel Stau so gut wie möglich vermeiden. So können Sie sich bereits vor der Autofahrt im Internet oder per Radio über die Verkehrslage auf Ihrer Route informieren und diese im Bedarfsfall noch verändern.

Bei einer Fahrt mit dem Auto in den Urlaub müssen Sie Ihr Kind in jedem Falle in einen Kindersitz oder einer Babyschale transportieren. Die Benutzung von Babyschalen eignet sich vor allem für Kinder, die weniger als ca. 13 kg wiegen. Hierbei ist es wichtig, das jeweils zugelassene Höchstgewicht der Babyschale zu beachten und nicht zu überschreiten. Es ist auch wichtig, die Babyschale immer entgegen der Fahrtrichtung anzubringen. Wenn Sie die Babyschale auf dem Beifahrersitz installieren denken Sie bitte daran, den Beifahrerairbag zu deaktivieren. Denn sonst drohen Ihrem Kind beim Auslösen des Airbags schwere Verletzungen. Der Vorteil bei einer Benutzung der Babyschale ist unter anderem, dass bei einem Unfall durch die rückwärts gerichtete Anbringung im Auto die Belastungen für das Kind nicht so hoch wie bei einem normalen Kindersitz ausfallen.

Wenn Ihr Kind das 12. Lebensjahr vollendet hat oder größer als 150 cm ist, dann kann auf die Benutzung eines Kindersitzes für Autofahrten verzichtet werden. Diese Regel ist in Deutschland gültig. Jedoch unterscheiden sich diese Regeln im Ausland. In Österreich zum Beispiel muss das Kind aber mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben.


Die Verwendung eines Kindersitzes in Spanien

Kindersitze in Spanien - Infos und Tipps
Photo by Dan Harrelson on Visual Hunt / CC BY

Wenn Ihr Kind kleiner als 135cm ist, dann muss es in Spanien die Autoreise in einem Kindersitz antreten. Bis vor einigen Jahren musste der Kindersitz verwendet werden, bis das Kind 12 Jahre alt war. Diese Regelung wurde jedoch 2015 abgeschafft.

Außerdem muss ihr Kind wenn möglich immer auf dem Rücksitz befördert werden. Nur bei Ausnahmen darf das Kind auf dem Beifahrersitz im Kindersitz befördert werden. Diese Ausnahmen können unter anderem folgende sein:

  • Die komplette Rücksitzbank ist bereits mit Kindern im Kindersitz belegt
  • Der Kindersitz lässt sich aufgrund seiner Größe nicht auf dem Rücksitz anbringen
  • Im Auto ist keine Rücksitzbank vorhanden

Ansonsten gibt es keine weiteren Regelungen für die Benutzung eines Kindersitzes in Spanien. Diese Regelung gilt übrigens auch auf Gran Canaria und allen anderen spanischen Inseln.


Wenn Sie einen Mietwagen in Spanien benutzen

Kindersitze in Spanien - Infos und Tipps
Photo by https://pixabay.com/en/photos/child/

Wenn sie in Spanien einen Wagen mieten, können Sie in den meisten Fällen ihren eigenen Kindersitz benutzen. Bedenken Sie hierbei aber, dass der Kindersitz für den Flug als Sperrgepäck aufgegeben werden muss. Das kann zum einen hohe Kosten verursachen und ihr Kindersitz kann bei der Be – und Entladung des Gepäcks beschädigt werden. Bedenken Sie aber auch, dass Ihr Kindersitz eventuell nicht für ihren Mietwagen geeignet sein könnte. Das kann vor allem der Fall sein, wenn Sie einen Kindersitz mit Isofix benutzen, der Mietwagen aber keine Isofix-Halteösen für diesen besitzt.

Die einfachere Alternative wäre in diesem Fall, den Kindersitz direkt über die Mietwagenfirma mit zu buchen. Denn die meisten großen Firmen bieten mittlerweile eigene Babyschalen und Kindersitze zur Vermietung an. Diese können Sie bei der Reservierung online in der Regel einfach mit dazu buchen. Falls das nicht möglich sein sollte, reicht auch meistens ein kurzer Anruf bei der Mietwagenfirma aus, um eine Lösung zu finden.


Wenn es mit dem Flugzeug in den Urlaub geht

Kindersitze in Spanien - Infos und Tipps
Photo by basheertome on Visual Hunt / CC BY

Mittlerweile bieten die meisten Airlines auch eine Benutzung von Kindersitzen im Flugzeug an. Im Flugzeug muss hierfür ein zertifizierter Kindersitz auf einem Sitzplatz angebracht werden. Zwar gibt es an Bord eines Flugzeugs in der Regel für Kinder unter 2 Jahre keinen Anspruch auf einen eigenen Sitz, doch einige Airlines bilden in dieser Hinsicht bereits eine Ausnahme. Hierbei ist es entscheidend, dass der Kindersitz im Flugzeug verwendet werden darf. Dies erkennen Sie an dem TÜV-Siegel „For Use In Aircraft“. Vor allem auf längeren Flügen wie beispielsweise nach Gran Canaria oder Fuerteventura ist der Kindersitz an Bord des Flugzeugs sowohl für das Kind als auch die Eltern die wohl angenehmste Lösung.

Alternativ können Kinder unter 2 Jahren mit einem sogenannten „Schlaufengurt“ auf dem Schoß der Eltern mitfliegen. Jedoch gilt dieser sogenannte „Loop-Belt“ unter Fachleuten als sehr gefährlich und die Verwendung wird nicht empfohlen. Der Loop-Belt ist in den USA beispielsweise verboten. Er wird von einigen Fluggesellschaften in Europa jedoch gelegentlich noch eingesetzt.

Wir raten Ihnen, die Benutzung des Kindersitzes vorab mit der Fluggesellschaft abzusprechen, da jede Fluggesellschaft unterschiedliche Regelungen zur Benutzung eines Kindersitzes an Bord hat. Auf diese Weise können böse Überraschungen vermieden werden und Sie können entspannt in Ihren Urlaub starten.



KOMMENTAR HINTERLASSEN

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Sternebewertung, Ihre hinterlassene Website sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite anzeigen und auswerten können. Sie können dem jederzeit widersprechen oder die Daten löschen lassen. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.