Reisekreditkarten


Worauf es bei Reisekreditkarten ankommt

Reisen ist in Deutschland und in einigen Teilen Europas ist eine Reise mit einer EC- Karte problemlos möglich. Doch in anderen Teilen Europas, wie zum Beispiel auf Gran Canaria, bzw. wenn es um eine Fernreise geht, wird eher eine Kreditkarte notwendig. Das Abheben von Geld oder das Bezahlen mit einer EC-Karte ist dann nicht mehr möglich. Kreditkarten sind auch oft dann erforderlich, wenn unterwegs ein Mietwagen gemietet werden soll.

Daher ist der beste Weg, beim Auslandsaufenthalt an Geld zu kommen oder zu bezahlen, eine Kreditkarte mit guten Konditionen. Für diesen Zweck gibt es kostenlose Reisekreditkarten. Diese sind für Menschen gedacht, die nur für das Ausland eine bequeme Zahlungsmöglichkeit benötigen. Welche Kreditkarte welchen Vorteil bietet, erfahren sie in den nächsten Zeilen. Die folgenden Dinge sind für eine Kreditkarte beim Reisen wirklich wichtig.

Weltweites kostenloses Abheben von Bargeld

Natürlich ist der wichtigste Faktor, dass mittels der Kreditkarte immer und überall Bargeld abgehoben werden kann. Grundsätzlich sollte also die ausgebende Bank sollte diesen Service bieten. Allerdings können im Ausland bei anderen Banken sogenannte Fremdgebühren anfallen.

Worauf es bei Reisekreditkarten ankommt
Photo by: pixaby.com


Worum handelt es sich bei Fremdgebühren?

Diese Gebühren entstehen beim Abheben von Geld an Automaten fremder Banken. Wie hoch die Gebühren sind, kann von Land zu Land und von Bank zu Bank völlig verschieden sein. Es kann sich dabei zum Beispiel um einen Festbetrag pro Abhebung handeln. In anderen Regionen werden die Kosten prozentual zum abgehobenen Betrag ermittelt. Die Höhe der Fremdgebühr wird von der bargeldausgebenden Bank selbst bestimmt.

Wie werden Fremdgebühren vermieden?

Mit einigen Kreditkarten ist es jedoch möglich, diese Gebühren rückwirkend von der heimischen Bank zuhause erstattet zu bekommen. Dies funktioniert folgendermaßen:
Während man auf Reisen ist, muss der Gebührenbeleg am Geldautomaten ausgedruckt werden. Wenn man wieder im Heimatland ist, wird dieser Beleg der Bank vorgelegt. Diese kann dann so die angefallenen Fremdgebühren zurückerstatten. Er kann auch via E-Mail an die Bank gesandt werden. Auf diese Weise erhalten Sie das Geld schneller zurück. Besonders wenn Sie bevorzugt kleinere Beträge abheben, anstatt einmal eine große Menge Geld, sind Sie mit dieser Methode gut beraten. Der Service wird jedoch von immer weniger Banken angeboten.

Der kostenlose Einsatz der Kreditkarte im Ausland

Was bedeutet Auslandseinsatz? Wenn Sie außerhalb Ihres Heimatlandes Beträge mit einer Kreditkarte bezahlen, wird dies als Auslandseinsatz bezeichnet. Recherchieren Sie am besten rechtzeitig vor Ihrem Reiseantritt, welche Banken einen kostenlosen Einsatz von Kreditkarten anbieten. Fragen Sie am besten zuerst bei Ihrer Hausbank nach. Sollte die diesen Service nicht anbieten, suchen Sie sich eine andere Bank. Heutzutage bieten die meisten (online-) Direktbanken den kostenlosen Einsatz ihrer Kreditkarten im Ausland an.

Wieso ist das für das Reisen wichtig?

Überall auf der Welt sind die Ausgaben von Bargeld auf bestimmte Höchstbeträge oder auf eine gewisse Anzahl von Abhebungen am Tag limitiert. Deshalb kann nur eine bestimmte Summe am Tag abgehoben werden. Daher kann es sein, dass Sie beim Zahlen größerer Geldbeträge auch auf eine Kreditkarte angewiesen sein werden.

Welche Kreditkarte ist für Reisezwecke die geeignetste?

Ist man bei Mastercard oder bei Visa besser aufgehoben, wenn es um weite Reisen geht? Prinzipiell gibt es nur wenige Unterschiede. Das einzige, was letztendlich wahrscheinlich etwas ausmacht, ist, dass ein Automat entweder die eine oder die andere Karte nicht akzeptiert. Ansonsten werden weltweit beide Kreditkarten von den meisten Geschäften anerkannt. Wer es aber genauer wissen möchte, findet hier Empfehlungen für Reisekreditkarten.

Photo by: pixaby.com

Schreibe einen Kommentar

Haben Sie noch Fragen?

Lesen Sie unsere FAQs, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular hier, per E-Mail an info@cancograncanaria.com oder per WhatsApp +34 633 533 444.
Unsere Bürozeiten: 08:00 – 20:00 Uhr